Reden

Mario Buchner: Rede in Erfurt am 12. September 2020

Mario Buchner bringt es in entsprechender Lautstärke auf den Punkt: Über "Corona" ist längst alles gesagt. Was jetzt geschehen muss, ist:

1) Erkennen, was sich hinter dem "Corona"-Betrug verbirgt;

2) Zu Hunderttausenden auf die Straßen der Hauptstädte gehen;

3) Die Kinder vor den Zwangsmaßnahmen des Regimes schützen;

4) Das verbrecherische Merkel-Regime der BRD zum Einsturz bringen;

5) Eine neue, die menschliche Freiheit fördernde Gesellschaft aufbauen.

Doch hören Sie selbst !

Pädophilie

Für gesunde Menschen Unvorstellbares geschieht hinter verschlossenen Türen, in den verborgenen Strukturen des Internets und quer durch alle Gesellschaftsschichten: Kindesmissbrauch.

Gerade wurde gegen den mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichneten Fußballnationalspieler Christoph Metzelder Anklage wegen des Besitzes von Kinderpornografie erhoben. Und was geschieht?

Das Märchen vom Rechtsstaat BRD

Die Bundesrepublik Deutschland (BRD) ist, so werden es deren Repräsentanten nicht müde zu erzählen: ein Rechtsstaat.

Dieser angebliche Rechtsstaat wird vor allem immer dann in Reden angeführt, wenn mal wieder Unrecht geschehen ist.

Dann heißt es beispielsweise, dass Verbrecher "mit der ganzen Härte des Rechtsstaates" zur Rechenschaft gezogen werden müssen.

Angst

Das nachfolgend eingestellte PDF ist das Typoskript der Rede, die Arno Niederländer am 08. August bei der Kundgebung Für die Freiheit und die Rechte der Menschen auf dem Erfurter Domplatz gehalten hat.

Die Rede nimmt auch Bezug auf die vorangehende Darstellung einer zweifachen Mutter, die schildert, wie ihrer Tochter durch die – angeblich wegen "Corona" – in ihrer Schule aufgezwungenen Verhaltensregeln ein natürliches, also wesensgemäßes Leben aberzogen werden soll.

Warum sind wir so wenige?

Wie jeden Samstag (außer wegen der Großdemonstration in Berlin am 01. August 2020), fand auch am 25. Juli 2020 ab 15.30 Uhr unsere Kundgebung unter dem Motto "Für die Freiheit und die Rechte der Menschen" auf dem Domplatz zu Erfurt statt (siehe Bild).

Dabei hielt unser Mitstreiter Steffen Taubmann die hier veröffentlichte Rede.